AKTIV FÜR SICHERHEIT UND KOMFORT

  • Deutsch
  • English

Formteile aus Elastomeren (Kautschuk)

Das Herstellverfahren Druckpressen (compression-moulding)

Beim Druckpressen wird ein in Form und Gewicht vorbereiteter Mischungsrohling in das geöffnete Werkzeug gelegt und unter Druck verpresst. Die zur Vulkanisation erforderliche Wärmemenge wird über die Werkzeugoberfläche zugeführt.

Das Herstellverfahren Transferpressen (transfer-moulding)

Beim Transferpressen wird die Kautschukmischung in einen über oder unter der Werkzeugform angebrachten Hohlraum gefüllt. Schließt man die Presse, so drückt ein Kolben die Mischung über Angusskanülen in die auf Vulkanisationstemperatur gehaltene Werkzeugform.

Das Spritzgießverfahren (injection-moulding)

Das Spritzgießen erfolgt auf Kolben- und Schneckenspritzgussmaschinen. Die Schnecke knetet und durchmischt die unvulkanisierte Formmasse, die dabei plastifiziert und homogen durchwärmt wird.
Das warme Kautschukmaterial ermöglicht kürzere Vulkanisationszeiten.
Die gespritzten Formteile haben eine größere Maßgenauigkeit.

Die Werkstoffe

Wir verarbeiten in den genannten Verfahren folgende Werkstoffe:
SBR    Styrol-Butadien-Kautschuk
EPDM      Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk
CR    Chloropren-Kautschuk
NBR    Nitril-Kautschuk
Q    Silicon-Kautschuk

In den Farben:
  • Schwarz
  • Rot
  • Grau
  • Transparent

Härtebereich von 50 bis 90 Shore A